Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Mittwoch, 23. Februar 2011

Von Orient zum Shabbylook

Zurzeit geht es ein bisschen drunter und drüber. Ich bin am Schlafzimmer renovieren. Das ist der einzige Raum, mit dem ich immer nicht so recht zufrieden war. Am Anfang war es zweckmäßig Weiß und spartanisch. Das war mir dann aber irgendwann zu langweilig. Ich bin dann auf den Orientstyle um geschwenkt. Wänd in Oker  wischiwaschi  gestrichen, roter Baldachin (Mückennetz) genäht, diese orientalischen Lampen für den Nachtisch gekauft usw. Aber das bin ich jetzt leid. Ich schwenke jetzt um auf Shabby. Die große Wand und der Kniestock sind nun hellgrau und die anderen beiden Wände wie ganz am Anfang Weiß. Heute habe ich an einigen Stellen mit einer Schablonentechnik Efeuranken auf die Wand  gemalt. Auf die weiße Wand in grau und auf die graue Wand in Weiß. Sieht sehr nett aus finde ich.  Für das Fenster sind noch weiße Lammellenklappläden  als Ersatz für die Jalousie von innen geplant. Dann wird parallel gerade ein alter Nachtisch in shabbyweiß angepinselt. Neue Nachtischlampen habe ich auch schon.  Der Baldachin ist jetzt in cremeweiß genäht und hängt schon über dem Bett. Dann  fehlen nur noch ein paar Schnickschnack- Sachen, die das ganze dekorativ abrunden.
Hier die ersen Renovierungsbilder...
 ...mehr Bilder gibt es, wenn das Schlafzimmer fertig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen