Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Sonntag, 20. März 2011

Das Wanderhaus Teil6

Jetzt ,vorher und in Zukunft
Die Außenanlage ist immer verbunden mit viel körperlicher Arbeit und Kosten.
Daher mussten wir uns für jedes Jahr ein Projekt vornehmen. In einem Jahr(2007) die bereits erwähnte Mauer und im Jahr 2008 war es die Terrasse. Da wir ja Jäger & Sammler sind, haben wir über Jahre rote Sandsteinplatten für den Terrassenbelag gesammelt. Aber da bleibt ja immer noch das Ausbuddeln, den Untergrund befestigen, die Platten verlegen und. und, und. Die Terrasse ist fertig und wunderschön geworden. Und ich muss wieder ein paar Quadratmeter weniger Rasen mähen. :O) Als nächstes Projekt haben wir uns das Gartenhaus vorgenommen. Da wir immer noch Restfachwerk vom Haus haben, wird dieses Gartenhaus natürlich ein Fachwerkgartenhaus. Den Untergrund mit den dazugehörigen Sandsteinquadern haben wir bereits letztes Jahr (2010) fertig gestellt. Dieses Jahr, sobald es das Wetter zulässt beginnen wir mit den Holzarbeiten. Unter anderem haben wir letztes Jahr, auf meinen Wunsch hin, ein Kiesrondell für den Wäscheplatz gebaut. Wieder weniger Rasen zumähen!
Und da das natürlich für ein Jahr nicht genug Arbeit ist, habe ich bei heißestem Sommer noch ca.70m Leitung für die Gardena - Wasserpipeline quer durch meinen Garten verbuddelt. Mit 11 Wassersteckdosen. Nun kann ich egal wo ich mich im Garten befinde mit einem kurzen Schlauch (kein 30m ½ Zoll Schlauch) Wasser für meine Blümchen zapfen.
Aber was soll ich sagen, wir werden älter und die Arbeiten werden weniger. :O)
Die Terasse


 Das Gartenhaus





Der Kiesplatz





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen