Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Idee im Kopf

Ich denke Ihr kennt das. Wenn eine Idee sich im Kopf fest gesetzt hat, bekommt man sie den ganzen Tag nicht raus. Das bedeutet. „IDEE UMSETZEN“. Ich bin heute Morgen  aufgewacht und hatte die Mistgräpe im Kopf. Nein nein, keine Angst in meiner Ehe ist alles in Ordnung *ginz*.  Von jedem Abrisshaus, Bauernhof-Flohmarkt , Wohnungsauflösung etc. bringt mein Män alte Gräpen, Rübenhacken, Kohlenschaufeln und was da so an Geräten mit Stiel rumsteht mit. Es haben sich schon Mengen davon angesammelt. Einige sind in Gebrauch aber der Rest steht vor dem Haus. 
Also habe ich mir heute Nachmittag drei Gräpen geschnappt und eine Art  Dreibein daraus gebaut.. Ich finde sie machen sich recht gut im Vorgarten. Jetzt ist der Kopf wieder frei für neue Ideen.

Kommentare:

  1. Jepp - kenn ich :-)
    Auch wir haben ein paar dieser alten Gerätschaften hier stehen. Hmm, die Idee ist auf den ersten Blick toll - ich habe aber sofort den Verletzungsaspekt im Kopf. Sicherlich wuseln bei euch auch keine kleinen Kinder mehr rum; bei uns ja auch nicht.
    Damit müsste man doch noch etwas anderes anstellen können?!
    Spontan-Idee: An der Wand als Hakenleiste? So alte Harken & Co müssten sich dafür doch prima eignen, was denkst du?

    Liebe Grüsse, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Na auf die Idee muß man auch erst kommen , schaut gut aus .
    LG , Christine

    AntwortenLöschen