Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 3. April 2012

Poi selber basteln

Wer fragt sich da was ein Poi ist? Also Poi sind die Dinger, die ich mir beim üben immer an den Kopf haue. (Merkt man schon manchmal ein bisschen) Wenn man es kann sieht das ganze so aus.
 Klick

Ich habe welche die Leuchten. Das sieht total irre aus im Dunkeln. Es sind dann nur Lichtschweife die durch die Luft schwirren, wenn sie sich nicht gerade mal wieder verheddern. Zum Üben sind sie aber nicht so praktisch, da sie eine harte Kunststoffhülle haben.


Daher habe ich mir  welche aus alten Tennisbällen, Socken, Kordel, Gardinenquasten und selbstgenähte Fingerschlaufen gebaut. 


Die einfachsten Poi bastelt man, aus bunten Kniestrümpfen, in die man einen Tennisball steckt und die Strümpfe oben zu knotet. Fertig ist der Poi.
Ein anderes Paar ist aus alten Gardinenquasten entstanden. Dafür habe ich noch ein paar Fingerschlaufen aus Gurtband genäht. Dann verbindet man die Quasten mit einer Kordel, in der richtigen Länge an den genähten Fingerschlaufen. 

Durch die Tennisbälle schmerzt es nicht ganz so sehr, wenn ich sie mir vor den Kopf haue oder ans Bein. :O/ Tja, Übung macht die Meisterin.
Wer selber mal mit den Poi hantieren möchte, sollte über genügend Platz in seinem Umfeld verfügen. Am besten funktioniert es draußen. Da ist genügend Platz und nichts im Weg.

Da sage ich nur noch eins Poi, Poi, Poi :O) 

Außerdem ist das heute mein Upcycling Dienstags Beitrag bei Nina.






Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich bin ja ganz beeindruckt, was Du so machst. Und hätte selbst bestimmt schon beim ersten Mal, wenn das Ding in meinem Gesicht landet, den Elan verloren ... Super, echt!
    Liebste Grüße und eine schöne Osterzeit von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Huch, das hätte ich jetzt nicht gewußt, daß die so heißen! :-)
    Hach, ich würde auch zu gerne Orientalischen Tanz machen. Aber ich wüßte jetzt auch nicht wo bei uns. Und da muß man sicher auch schon ziemlich topfit sein. Habe das mal bei einer Kur kennengelernt. Das ist total anstrengend. Und die Tanzstudios, die dann auch Vorführungen bestreiten wollen, wollen sicher keine Kandidatinnen, bei denen das ewig dauert, bis sie soweit sind ;-)
    Ja, die anderen Riddagsh. Märkte kenne ich auch und besuche sie, wenn ich es zeitlich einrichten kann, auch immer gern.

    Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein frohes Osterfest - hoffentlich spielt das Wetter mit.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen