Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Montag, 3. September 2012

Dachbodenräumung

Sonntag war Dorfflohmarkt in unserem Ort. Ich bin durchs Haus geschlichen und habe einige Sachen dafür heraus gesucht.
 Unteranderem sind die bereits aussortierten Flohmarktsachen vom Dachboden geholt worden. Das sah dann so aus.
 Der Flur war voll und man könnte denken  hier zieht einer aus. :O)
 Der Stand wurde bestückt und die Waren liegen bereit zum Verkauf.
 Nun mussten nur noch die Käufer kommen.
Und sie kamen!
Der Flohmarkt war wiedermal wie jede Veranstaltung im Dorf mega gut. Wir hatten top Wetter, die Leute waren entspannt, der Kuchen war wie immer alle.;O)
 Eine riesen Überraschung für mich war der Besuch von Anette einer BloggerFreundin.
 Plötzlich stand sie vor mir, mit Mann und Herrn Spahrbier (Hund). Ich war völlig platt. Eine phänomenale Begegnung, die ich sehr genossen habe. Leider viel zu kurz, denn zwischen “was kosten das? Ein €uro Verkaufsgesprächen“ kann man sich nicht sooo sehr austauschen, Liebe Anette, das müssen wir unbedingt ausbreiten. Du bist voll meine Wellenlänge. :O)
 Ich grinse immer noch. 
Das war ein anstrengender Tag, aber auch total schön

1 Kommentar:

  1. Und WIE!!! schön der Tag war!
    Jeder Kilometer der 105 hat sich gelohnt. Euer Dorf ist total schön und wie viele Menschen sich da in den Flohmarkt eingeklingt haben: KLASSE!
    Mein persönliches Highlight warst natürlich du; ich hatte mich so auf die Begegnung gefreut und es war "Bingo!" :-)
    Das rote Kissen ist auch schon in das Gästezimmer am Teich eingezogen und macht sich da prima!

    Ha, ich freue mich jetzt schon auf das nächste Mal.
    Ganz liebe Grüße, ich drück dich!
    Anette

    AntwortenLöschen