Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 2. Oktober 2012

Das Gartenloch...

...ist gefüllt.
Das Loch hat die Zierdiestel hinterlassen, die ich dort ausgegraben  habe. Die umliegenden Büsche waren dabei sie zu erdrücken. Nun war da so ein freier Platz im Busch, der mich gestört hat. Erst dachte ich so an ein Sperrmülltischchen oder einen Stuhl, der sich dort gut machen würde, aber es gab leider nichts Passendes.
Also habe ich das verarbeitet, was hier so rumsteht. 
Neulich vom Flohmarkt mit gebracht.
Der verzierter  Schirmständer aus Gusseisen,
 eine alte Rübengräbe und ein wenig Gedöns
in Form von Gießkannentüllen, ein emaillierte Teekessel und ein Betonkuchen,
der irgendwie ein Ladenhüter ist.
Ich persönlich finde ihn gar nicht schlecht. Mal nicht liegend in den Beeten sondern hängend macht er sich doch auch recht gut...

1 Kommentar:

  1. Liebe Petra,
    abgefahrene Idee! Der hängende Kuchen ist der Clou am Gesamtkunstwerk. Echt toll.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen