Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 19. März 2013

Die Schürzchentasche

Ich gebe zu sie ist mega verspielt aber auch irgendwie süß.
Vor einiger Zeit ergatterte ich auf dem Flohmarkt  einen Berg Weißwäsche.

Unter andrem waren diverse Servierschürzchen dabei. Da ich so etwas in der Regel nicht trage  :O) habe ich nun eine davon in eine kleine Tasche verwandelt.
Dazu habe ich einen breiten Rand  und eine Rückwand an die Schürze genäht.
Ein Riegel und ein Knopf schließt das süße Ding. Die Bänder habe ich einfach an der gewünschten Länge geknotet und fertig ist das Täschchen. Sie ist nicht unbedingt mein Syle
 aber es wird sich schon jemand finden, der das Teilchen tragen mag. :O)
Das ist übrigens mal wieder ein Beitrag für den UPCYCLING Dienstag beiNina.
Einfach mal vorbei schauen dort gibt es immer tolle Sachen zusehen.
  

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    die ist sowas von niedlich geworden, da findet sich bestimmt jemand, den sie sehr glücklich macht.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  2. hallo ,
    die Schürzentasche finde ich ist gerade mit den neuen " Zutaten " ganz fein geworden .
    Dir steht sie sehr gut .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. ganz besonders mein style ist diese zauberhafte matroschkageldbörse. so süß.
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist aber nicht selbst genäht. Die habe ich beim Vogelfutter kaufen im Ramschladen gefunden.:O) Die musste einfach mit.
      Lg Petra

      Löschen