Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Donnerstag, 21. März 2013

Fenster No.3

Ich habe es versprochen.
Hier ist also Fenster No3 unseres Wohnzimmers. 
Mit all dem Gedöns und Schnickschnack darin.
Wie schon gesagt die Fensterbänke sind sehr tief und bieten sich daher an, sie voll zustellen.
Auch hier stehen wieder jede Menge alte Hyazinthengläser. Diese hier sind rauchfarben bis gelblichbraun.
Zurzeit  beherbergen sie  alte Ausschuss-Puppenköpfe aus Porzelan.
Diverse Kerzenständer und Nussknacker dürfen sich hier auch zur Schau stellen.
Die Pflanze in dem hohen Topf ist ein elendiger Säufer und braucht seine eigene  Kaffeekanne mit Gießwasser.
Die kleine Eisenkrone
 ist mit Minigeweihen
 und getrockneten Rosen behängt.

Fenstershow:
Fenster No1
Fenster No.2 

Kommentare:

  1. Vielen dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Die Fenster sind wunderschön,wir haben auch bei unseren Haus solche dicke Mauern machen lassen,damit ich so dicke Fensterbänke bekomme.Ihr habt wunderschöne Fenster.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Petra - die Idee mit den Köpfen in den Hyazinthengläsern find ich ja klasse!
    Zu Deiner Fage mit den Tarteformen: ich muss erst schauen, ob sich in irgendeiner verschwiegenen Ecke noch eine versteckt hat - aber aktuell hab (aus der Erinnerung geschrieben) ich glaube ich nur die für meinen eigenen Bedarf noch.
    Hab einen schönen Sonntag
    Jacqui

    AntwortenLöschen