Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 21. Mai 2013

Shabbyrahmen

Neulich auf dem Sperrmüll habe ich diesen “wunderschönen“ altdeutschen eicherustikal Rahmen gefunden.
Ich denke da war einmal ein Spiegel  drin.
Fix die Farbe her gekramt und das Ding mal eben weiß gestrichen
und später shabbywürdig angeschliffen.
Das verzinkten Drahtgitter hatte ich noch rum liegen. Nun konnte ich endlich mal was davon verarbeiten.
Mit dem Tacker habe ich dann das zugeschnittene Gitter von hinten an den Rahmen getackert. 
Und so sieht das gute Stück jetzt aus
Das ist dann auch mal wieder mein Beitrag zum Upcycling Dienstag bei Nina.

Kommentare:

  1. Ich werd noch verrückt. Was finden andere denn ständig auf dem Sperrmüll. Wahnsinn! Den Rahmen hätt ich auch sofort mitgenommen.
    Und mittendrin in deinem Schaffensprozess dachte ich wirklich, du baust einen schicken Hasenstall :-)

    Aber das Ergebnis ist ja noch viel besser, als ein Hasenstallfenster.

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Veränderung ,
    schaut toll aus dein Pinnboard / Spiegelrahmenboard .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das ist eine prima Idee! Und sieht aus, als könnten das auch NichtHandwerkerinnen nachbauen. Vielen Dank fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    das Ding ist ein Traum. Was sieht das schick aus und auch noch praktisch obendrauf. Echt toll.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina und hab noch eine schöne Woche.

    AntwortenLöschen