Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Samstag, 11. Januar 2014

Mein erster Flohmarkt in diesem Jahr.

…war sehr erfolgreich.
Gefunden habe ich diverse Porzellanteile
 zum Verarbeiten,
ein kleines stark renovierungsbedürftiges Nähkästchen.
 Mit durften auch zwei Gehörne.
Eins hängt schon bei uns am Balken.
Die süße Drahtuntersetzer konnte ich auf keinen Fall liegen lassen 
und den alten Gußkessel auch nicht.
Die alte Bibel 
habe ich wegen dem tollen Druck mit genommen.
Da lässt sich sicher was Schönes draus werkeln. 
Die große Glasplatte soll als Grundlage für ein Weihnachtsgesteck dienen. Denn nach Weihnachten ist vor Weihnachten  *grinz* . 
Dann gab es noch diese tolle weiße Tortenplatte mit Fuß. 
Der Hit allerdings ist der klappbaren Kinderstuhl aus Holz.
Ein sehr schönes Teilchen.
Ich würde mal sagen, das das neue Flohmarktjahr sehr gut an fängt.

Kommentare:

  1. Uiuiui, da hast du aber ganz schön zugeschlagen. Was machst du mit dem Porzellan? Ich will nämlich Einzelteile entsorgen, vielleicht hast du ja die zündende Idee?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verbastel sie zu Etageren.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. ...tolle Fundstücke! Der Kinderstuhl ist wunderbar und laß Dir nur nicht den alten Eierständer hinter dem Wasserkessel abschwatzen, die sind besonders rar geworden.
    Machen uns jetzt auch auf den Weg zum Flohmarkt. Mal sehen, was uns so in die Hände fällt.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Ira und Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Eierständer beibt auf jeden Fall bei mir. :O)
      Es gibt einige Dinge, die werden nie ausgetauscht und einige Dinge werden wenn man sich an Ihnen satt gesehen hat weiter gereicht. So kommt mal was frisches in die Bude.
      LG Petra

      Löschen
  3. Das hat sich wirklich gelohnt. Bei uns ist leider nocheinmal Flohmarkt gewesen ...
    Aber wehe wenn...... Dann bosnisch da :)
    Einen schönen Sonntag
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. bin gespannt auf die verarbeiteten Stücke! LG Michael

    AntwortenLöschen