Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Montag, 24. Februar 2014

Weidenkränze...

…kann man  (Frau) ja nie genug haben.
Daher haben wir am Samstag ein Spontanes “Kaffee Kränzchen“ abgehalten.
Zwei Freundinnen und ich sind in den Allerpark gefahren, denn dort wurden vor kurzer Zeit die Kopfweiden beschnitten.
Das Geäst liegt einige Zeit rum, bis der Hächsler kommt und alles kurz und klein hächselt.
Vorher haben wir uns (mit Erlaubnis)bedient und Vorort unsere Kränze gewunden.
Viele Passanten haben positive Bemerkungen darüber gemacht und der eine oder andere Plausch ist zu Stande gekommen.
Nun werden demnächst wieder einige Kränze in und um Haus und Hof verteilt.
Da ich die guten Strücke nur für mich gewunden habe, gehe ich damit zu RUMS. Schaut doch mal vorbei. Es gibt immer schöne Dinge dort zu sehen. 

Kommentare:

  1. So ähnlich sieht es bei mir auch aus ... auch hier habe ich mich gestern mit einer Schere bewaffnet und habe mir ( ohne Erlaubnis , weil Sonntags arbeitet dort keiner ) einige Weidenruten abgeschnitten und zu Kränzen gedreht ...
    Sieht klasse aus Eure Ausbeute ..
    Hab einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Ich liebe diese Weidenarbeiten! Das macht soo viel Spaß!
    Vor allem, wenns dann auch noch verschiedenfarbige sind.

    Viel Spaß mit deinen Kränzen!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen