Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 24. Juni 2014

Am Wochenende…

…entstand kurzerhand die Beeterweiterung. 
Fix die Kontur mit dem Gartenschlauch ausgelegt und dran lang gegraben. 
Dann die Grasnarbe entfernt und das ganze einmal umgegraben. Natürlich ging das nicht ohne Komplikationen ab, 
denn die in der nähe platzierte Birke hat Ihre schönen flachen Wurzeln breit gefächert in den Bereich des neuen Beetes verteilt. Grrrr. 
Die Wurzeln habe ich dann feinsäuberlich ausgegraben und gekappt. 
Aber jetzt ist alles gut und das Beet steht zur Bepflanzung bereit. Vorhandene Pflanzen werden demnächst den Platz wechseln und neues darf einziehen. 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Wahnsinn, wie sich euer Garten in letzter Zeit verändert hat - sieht richtig gemütlich und romantisch aus! Nochmal ein großes Lob fürs Gartenhäuschen!!! Ich hoffe ihr kommt irgendwann dazu den Garten in Ruhe zu geniessen bei dem ganzen Gewerkel!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich genieße immer.
      Auch beim Buddeln oder Rasen mähen.
      Das gehört einfache bei mir zum Garten dazu. :O)
      Schau doch mal hier.
      http://schweizergarten.blogspot.de/2014/06/all-you-need_24.html
      Carmen spricht mir hier aus der Seele.
      LG Petra

      Löschen