Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Dienstag, 3. Juni 2014

Schleppende Restarbeiten...

…am Gartenhaus.
Ich habe ja schon öfter von unserem Projekt Gartenhaus berichtet. Wir sind nun fast durch mit den Arbeiten. Aber wie es immer so ist fehlen hier und da noch Kleinigkeiten. Nachdem das Häuschen ja neulich Strom und somit auch Licht bekommen hat, 
haben wir nun am Wochenende die noch fälligen Fensterrahmen angebracht.
Die Leisten waren noch von den Fenstern im Wohnhaus über und vegetierten nun schon Jahre auf dem Dachboden rum.
Also haben wir sie nun für die Fenstereinfassung des Gartenhauses genommen.
Frisch gestrichen geben sie dem Häuschen nun was Wohnliches.
 Jetzt fehlt nur noch die Tür.
:O)
Des Weiteren habe ich zwischendurch die erste Gabione mit Steinen gefüllt.
Ich bin jetzt perfekt im Lücken
finden und Steine hinein puzzeln. 
 
Die Arbeit hat sich gelohnt, denn das Ergebnis gefällt mir gut. Die Steine sind aktuell noch etwas schmuddelig, werden aber wenn alle weiteren Gabionen gefüllt sind, mit dem Dampfstrahler ordentlich abgeduscht.   

Kommentare:

  1. Ich bin sooo gerne auf Deinem Blog unterwegs!
    Es ist so gemütklich bei Dir und Du bist ganz schön fleißig! ;o)
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  2. Danke es freut mich, wenn es Dir bei mir gefällt.
    Ich brauche halt immer den handwerklichen Ausgleich zur Bürokopfarbeit.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das Gartenhaus ist ja richtig cool, da würde ich glatt einziehen!
    Wünsche dir einen guten Wochenstart
    ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      schön das es Dir gefällt.
      Ich bin auch sehr glücklich über das Häuschen.
      Eine Freundin wollte auch schon einziehen, trotz fehlendem Klo.
      Sie meinte nur, kein Problem, Ich hätte da doch einen Pippi-Pot stehen. :O)
      LG Petra

      Löschen