Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Auf dem Weg...

...zum Krankenhaus, denn dort liegt zurzeit meine Schiegerma (76) mit einem gebrochenen Wirbel. Man muss ja auch allein auf eine Viermeter- Leiter steigen und Kirschen pflücken. Ihr könnt Euch schon denken was passiert ist. Aber sie ist schon operiert und auf dem Weg der Besserung. Hart im nehmen die Frau. :O)
... also auf dem Weg zum Krankenhaus, sind wir noch fix beim Sonntagsflohmarkt abgebogen.
Aus Selbstschutz habe ich den Hackenporsche im Auto gelassen, bin aber später nochmal, mit meiner schon vollen Tasche zum Wagen und habe ihn geholt. Und das war auch gut so.Denn der Zimmermän hat drei große Schraubzwingen gekauft, die ich dann schön durch die Gegend fahren konnte. Meine Beute bestand allerdings aus schöneren Dingen, 
wie z.B. das alte Leinen, 
was quasi verschleudert wurde,
diverse Porzellanteilchen, ein Tablett für eine Freundin, mal wieder eine kleine Kuchenform,
ein altes Bonbonglas,
zwei süße Schälchen und (wir denken mal an den Weihnachtsmarkt der da kommt) 
zwei Kerzenhalter zum Weiterverarbeiten. 
Habt einen schönen Tag. 

1 Kommentar:

  1. Liebe Petra,
    so langsam packt mich echt der Neid...was du immer für tolle Sachen auf dem Flohmarkt findest!
    Ich wünschte wir hätten auch so einen tollen Sonntagsflohmarkt...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen