Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Donnerstag, 27. November 2014

Im Flow...

...bedeutet so viel wie, es lauft gerade gut.
 Meist wird dann hier von mir etwas in Massen produziert und ich muss mich bremsen.
Zum Glück war nur noch ein fertiger Kleiderbügelkranz zur Hand.
So hat sich mein Flow nur auf dieses letzte Exemplar beschränkt.  
Er ist etwas anders als der erste Adventskranz von neulich geworden. Ich habe wieder Stoff in streifen gerissen und sie um den Kranz gebunden. Allerdings nicht so viel wie beim Letzten Mal. Denn sonst sieht man die drei schönen gehämmerten Sterne, die in der Mitte baumeln nicht. 
Vier alte Kerzeneklipse mit Kerzen machen den Kranz zum Adventskranz. Auch die Spitztüten aus altem Notenpapier tragen zur weihnachtlichen Optik bei. Sie hängen mit einer kleinen Lochöse versehen an den Haken des Kleiderbügelkranzes.
Außerdem bekam er eine Girlande aus einer federbestückten Lichterkette. Die Batteriebox wurde auf ein Drahtnetzt gelegt, welches vorher im Kranz gespannt und gedrahtet wurde.
Nur so sah die Batteriebox aber nicht schön aus. 
Also bekam die Box noch eine kleine Garage aus Notenblättern und passendem Federschmuck. 
Der beleuchtete Kranz sieht wunderschön aus.
Eigentlich muss man die Kerzen gar nicht anzünden. 
Sie können als Deko erhalten bleiben und einfach nur gut aussehen.

Diese und alle anderen Kreationen gehen morgen, am Freitag den 28.11.2014 auf den OhnhorsterWeihnachtsmarkt. Ab 16 Uhr freuen sich alle Standbetreiber auf die Besucher des Weihnachtsmarktes. Wer also noch einen Adventskranz, eine Kleinigkeit zum verschenken braucht oder einfach nur eine leckere Feuerzangenbowle und eine Bratwurst oder etwas der anderen kulinarischen Köstlichkeiten zu sich nehmen möchte, ist herzlich eingeladen.
Ich freue mich auf Euch.
 
Hier findet Ihr den Markt.
Hofstelle Reckweg (Müller), 38527 Ohnhorst, Dorfstraße 6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen