Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Freitag, 23. Oktober 2015

Paraguay Teil 6

...seit ungefähr 8 Monaten gammelt nun dieser vorbereitete Post hier rum. Der muss jetzt mal raus. Die Bilder muntern vielleicht etwas auf bei diesem grauen Wetter.
Es geht um Teil 6 unserer Paraguay Reise, die als krönenden Abschluss Rio de Janeiro als Ziel hatte. 
Teil 1-5 gibt es hier.
Das hieß in einigen Tagen die Sehenswürdigkeiten
 wie den Zuckerhut 
und den Corcovado auf dem die Jesus Statur thront abklappern,
 
 die Stadt unsicher machen 
und die berühmten Strände besuchen.
Der Copacabana Strand war eher ein Enttäuschung. 
Natürlich super voll und dementsprechend auch sehr dreckig. 
 Wir haben uns dann mit unserer kleinen Truppe 
lieber am Ipanema Strand breit gemacht, 
der sehr schön und entspannend war. 
 Hier muss man sich keinen Meter bewegen, 
außer man wollte ins Wasser. 
Denn fliegende Händler laufen den Strand hoch und runter und verkaufen leckeres Essen, kalte Getränke, Badehosen, Sonnenbrillen, Strandtücher, Speicherkarten, Sonnencreme und was man sonst nicht braucht. 
Übrigens ist Rio das Land der FlipFlop. 
Hier gibt es an jeder Ecke einen Havaianas Laden mit den schönsten FlipFlops überhaupt. 
Sogar individualisieren kann man sie durch ein großes Sortiment an Stickern und Spangen. Der Preis ist unschlagbar. Je nach dem 8-10Euro. Hier in Deutschland kosten die Originale so um die 30 Euro.
Nun zum Sightseeing. 
Abenteuerlich ist die Fahrt auf den Zuckerhut.
Die Seilbahn fährt erst auf einen kleineren Berg, 
bevor es dann weiter per Seilbahn auf den Zuckerhut geht. 
Man hat dort auf nur 395m einen schönen Blick auf die Umgebung von Rio.
Spannend war ebenfalls die Fahrt auf den Corcovado mit der Zahnradbahn. 
Die fährt steil auf 710m Höhe um Unmengen von Touristen 
(wir waren ja auch darunter )dort hinauf zu bringen.
 Auch hier erwartet einen ein grandioser Ausblick, 
wenn man denn einen Platz an der Aussichtsplattform ergattert.

 Es ist dort wirklich megavoll. 
 Auch die Stadt Rio de Janeiro ist eine Tour wert. 
Man sieht schöne, 
lustige 
Eierveräufer :O)
aber auch nicht so schöne Dinge. 
Cracksüchtige die auf der Strasse liegt.
Favelas
Die Bilder sind nur einige Impressionen die wir von der Reise mit gebracht haben. 
Unser Fazit allerdings ist, wer gerade in Brasilien unterwegs ist, sollte sich Rio anschauen.
 Wer zwei Wochen Strandurlaub machen möchte, sollte wo anders in fahren . Das ist es meiner Meinung nach nicht Wert. 
Schönes Wochenende, genießt den Herbst und träumt vom Urlaub.

1 Kommentar:

  1. Liebe Petra,
    Die letzten Sätze genau richtig. Ich war schon oft in Rio, doch nie länger als drei Tage. Entspannen kann man wirklich besser woanders.
    Ein bisschen Heimweh bekomme ich immer, beim lesen deiner Berichte.
    Herzliche Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen