Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Samstag, 19. März 2016

Der Vakuum Kaffeezubereiter...

...wurde von mir auf dem Flohmarkt entdeckt und als interessant befunden. 
Bei uns wird überwiegend Tee getrunken. 
Kaffee wird nur zu größeren Feiern mit der “elektrischen“ Kaffeemaschien gekocht. 
Da es mich aber manchmal nach einem anständigen Kaffee gelüstet, musste ich den Vakuum Kaffeezubereiter ausprobieren. 
Das Kochen selbst ist eine sehenswerte Prozedur. In der Luft liegt ein Duft nach frisch gebrühtem Kaffee. 
Der zubereitete Kaffee selbst schmeckt viel intensiver als der üblich gekochte Maschienenkaffee. 
 
Und so geht der Brühvorgang.
Wasser für die gewünschte Menge Kaffee in die Kanne füllen. 
Den Glaskolben mit Dauerfilter auf die Kanne setzten und die gewünschte Menge bestenfalls frisch gemahlenes Kaffeepulver in den Glaskolben geben. 
Nun das Ganze auf die Herdplatte stellen. 
Das kochende Wasser steigt langsam über das Rohr im Glaskolben nach oben und brüht das Kaffeepulver auf. 
Ist das Wasser in der Kanne fast verkocht, den Kaffeezubereiter von der Herdplatte nehmen. 
Der gebrühte Kaffee läuft nun zurück in die Kanne. Der Glaskolben kann abgenommen werden. 
Der Kaffee ist nun servierfertig.
Alle Teile können im Geschirrspühler gereinigt werden.
Prost Kaffee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen