Slogan

Den Charme und die Schönheit alter Dinge zu erkennen, heißt durch Schmutz, Rost und Farbe zuschauen.

Samstag, 3. März 2018

Der Federkranz

Eine kleine Umgestaltung war fällig.
Die tollen Fasanenfedern vom Flohmarkt dekorierten eine Weile unser Bad. 
 
Sie waren dort in einen alte Waschkrug drapiert.   
Hier gab es nun eine andere Deko und die Federn waren über.
Da ich sie aber so sehr mag musste ich einen anderen Ort finden, wo ich sie wieder verdekorieren konnte.
Der graziele Drahtkranz aus Kleiderbügeln der in unserem Wohnzimmer hängt, wurde in letzter Zeit nur von drei wunderschönen Federn aus Stahlband dekoriert. 
Die Federn stammen aus der Hand meiner Freundin Karin von Karin Urban-NaturalSTyle 
Ich  habe Ihnen vor einiger Zeit einen Post gewidmet.
Wer mag schaut mal hier. 

 Also zurück zu meinem Federkranz. 
Die schönen Federn wurden mit einem dünnen Draht in verschiedenen Höhen an den Kleiderbügelkranz gebunden.
Und das Ganze, wie Ihr schon auf den vorhergen Bildern sehen könnt, sieht dann so aus.
Super fluffig und leicht.
Mir gefällt es sehr gut.
Übrigens könnt Ihr auf dem Bild über diesem Text auch mein neues Schienenposter von Printplanet sehen.
Die Schienen habe ich wärend eines Urlaubs auf Mallorca aufgenommen. Wir sind dort mit dem Roten Blitz gefahren und die Aufnahme ist auf dem Bahnhof in Palma entstanden.
Ich wünsche Euch noch ein fluffiges und federleichtes Wochenende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen